§45b des SGBXI

 

Zusätzliche Betreuungsleistungen erhalten nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche mit Einschränkungen
in der Alltagskompetenz.

 

Leidet ein Pflegebedürtiger an demenzieller Fähigkeitsstörung, geistiger oder psychischer Krankeheit / Behinderung zahlt die
Pflegeversicherung zusätzliche Betreuungsleistungen.

 

Je nach Schwere der Krankheit können 100 Euro oder ein erhöhter Betrag von 200 Euro monatlich in Anspruch genommen werden.

 

Wichtig:

Diese Leistungen erhalten auch Personen die nicht die Verraussetzungen für die Pflegestufe 1 erfüllen.

• ob Bedarf besteht prüft der MDK
• der Betrag ist Zweckgebunden und wird nicht an die betroffenen Personen ausgezahlt

Wir beraten Sie gerne

Startseite

Pflegedienst Staude GmbH stellt sich vor.

Pflegeheim

"Seniorenresidenz Staude"

Barrierefreies Wohnen

Gemeinsam statt einsam!!!

Wir über uns

Alle Informationen rund um unser Unternehmen.